- 2016-11-05 -

25 Stundenübung der Feuerwehrjugend Weigelsdorf.

- Weigelsdorf -

letzten Samstag 10:00 Uhr bis heute Vormittag 11:00 Uhr fand die jährliche 25 Stundenübung unserer Feuerwehrjugend statt. Unsere Jugendbetreuer haben sich ein tolles Programm für unsere Jungen Florianis überlegt. Nach der Begrüßung durch unseren Kommandant Stellvertreter OBI Wolfgang Panzirsch der auch den Part exerzieren übernahm ging es schon zur ersten Einschulung. Geschult wurden die Basics bzw. der Umgang mit dem Atemschutzgerät. Aufmerksam hörten unsere werdenden Feuerwehrmänner und Frauen zu. Vermutende der Eine oder Andere,dass dieses Gerät noch bei einem der Einsätze verwendet wird. So war es dann auch ! Wie bei den ,,Großen“ wurden die Einsätze per SMS alarmiert. Zimmerbrand für die Feuerwehr Weigelsdorf ! Schon wie Profis rüsteten sich die Kinder aus und fuhren zum Einsatzort. Um den Kinder ein realitätsnahes Szenario bieten zu können wurde ein Haus das von einem Kameraden zur Verfügung gestellt wurde mit Nebelmaschinen, verraucht. Unter Atemschutz gingen sie in das Gebäude und mussten unter Schwierigen Bedingungen die schon erlernten Knoten einsetzten. Nach dem ersten Highlight Einsatz mit dem Atemschutzgerät fuhren unsere jungen Kameraden zurück ins Feuerwehrhaus und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her. Im Anschluss stand Freizeit auf dem Plan, wo vor allem Spiele gespielt wurden. Nach einigen lustigen Spielen gab es eine Fahrzeugeinschulung, ehe es im Anschluss nach Baden zur Nachtwanderung ging. Bei der Nachtwanderung wo es bei mehreren Stationen hieß Punkte sammeln, konnten sich unsere Jung Florianis gegen alle angetretenen Feuerwehren durchsetzen und den ERSTEN Platz erreichen. Mit diesem tollen Erlebnis im Hintergund fuhren sie wieder zurück wo es vorerst zur Nachtruhe ging. Vorerst den das ,,große,, Finale der nächtliche Einsatz stand noch bevor. Nach einigen Stunden Schlaf wieder eine Alarm SMS ! Brandeinsatz Brand mehrerer Müllcontainer. Wie beim ersten Einsatz rüsteten sie sich wieder schnell aus und fuhren zum Einsatzort. Große Augen bekamen die Youngsters, als sie von der Ferne schon den Brand sahen. Unter Anweisung und Beobachtung mehrerer aktiven Kameraden baute unsere Jugend eine Löschleitung auf um in weiterer Folge mit zwei C-Rohren den Brand zu bekämpfen. Nach gut einer Stunde war der Einsatz beendet und die sichtlich begeisterten jedoch auch müden Florianis gingen zur wohlverdienten Nachtruhe. Der Sonntagvormittag stand im Zeichen von Schulungen vor allem über erste Hilfe eher gegen elf Uhr Kommandant ABI Walter Moser seine lobenden Abschlussworte hielt und die Übung beendete.

Ein großes Dankeschön an die vielen Kameraden die an dieser Übung beteiligt waren. Die Übung war ein Riesenerfolg, Unsere Jung Florianis konnten neues lernen bzw. schon erlerntes unter Besten Rahmenbedingungen umsetzten. Die sichtlich begeisterten Kinder werden das Erlebte sicher so schnell nicht vergessen.

Zum Vergrößern oder für weitere Bilder auf das Foto klicken