- 2016-11-17 -

Einsatzübung: Brand eines Landwirtschaftlichen Objekts

- Weigelsdorf -

Gestern Abend fand eine größere Einsatzübung statt. Übungsannahme war ein Brand in einer Lagerhalle wo Stroh bzw. Landwirtschaftliche Geräte gelagert werden. Da anfangs noch nicht klar war ob sich noch Personen in dem Gebäude befinden, begab sich der erste Atemschutztrupp nach der Erkundung durch den Einsatzleiter mit einem gefüllten C-Rohr in die Halle um nach Personen zu suchen. Schnell konnte Entwarnung gegeben werden. Der ortsansässige Landwirt bestätigte dass nur er einen Zugang zu der Halle hat jedoch Fahrzeuge und gefährliche brennbare Flüssigkeiten noch in der Halle sind. Während der erste Atemschutztrupp die Fahrzeuge und das Gefahrengut sicherte bzw. barg, stellte die Besatzung unseres Löschfahrzeuges die Wasserversorgung aus einem nahegelegenen Löschbrunnen her. Ein weiterer Atemschutztrupp begab sich in das Gebäude um die Kameraden bei der Brandbekämpfung bzw. dem Bergen der Fahrzeuge zu unterstützen. Zeitgleich startete die Besatzung des Tanklöschfahrzeuges einen Außenangriff mit zwei C-Rohren. Nach der erfolgreichen Brandbekämpfung und der Bergung von Hab und Gut wurde die Halle mit unsrem Überdruckbelüfter rauchfrei gemacht. Im Anschluss gab es bei der Nachbesprechung nur lobende Worte der Übungsbeobachter allen voran unser Kommandant ABI Walter Moser dem man sichtlich angesehen hat wie Stolz er auf den professionellen Ablauf war.

Im Namen der Feuerwehr bedanken wir uns noch bei unserem Kameraden Kommandant Stv. Hauer Johann für die Ausarbeitung der fordernden Übung, der zur Verfügungsstellung seiner Halle und für die hervorragende selbstgemachte Jause nach der Übung. Danke lieber Hansi

Zum Vergrößern oder für weitere Bilder auf das Foto klicken